October 14, 2020 / ISD

Bewilligung der Forschungsgruppe "QuaLiPerF" durch die DFG

Die DFG fördert die interdisziplinäre Forschungsgruppe "QuaLiPerF" unter Beteiligung des ISD.

Bei einer teilweisen Entfernung der Leber, Leberresektion genannt, besteht insbesondere bei größeren Eingriffen ein hohes Risiko für ein postoperatives Leberversagen. Ziel der Forschungsgruppe „Quantifizierung des Zusammenhanges zwischen Leberperfusion und -funktion bei erweiterter Leberresektion – Ein systemmedizinischer Ansatz (QuaLiPerF)“ ist es, die Wechselwirkungen zwischen den durch die Operation verursachten Veränderungen der Durchblutung der Leber, Perfusion genannt, und ihrer Stoffwechselfunktion aufzuklären. Auf dieser Basis soll ein Modell der Durchströmung der Leber und ihrer Funktion entstehen, das es langfristig erlaubt, die Leberfunktion und -regeneration nach einer Operation besser vorherzusagen und damit das Risiko eines Leberversagens zu minimieren. (Sprecherin: Professorin Dr. Uta Dahmen, Universität Jena)

Die interdisziplinäre Forschungsgruppe verbindet Chirurgie, Bildgebung, Bioinformatik und Modellierung mit 8 Teilprojekten mit Standorten in Jena, Leipzig, Stuttgart, Bremen und Berlin. Die Arbeitsgruppe des ISD wird sich hierbei mit der mathematischen Beschreibung der gekoppelten Funktions-Perfusionsbeziehungen auf der Leberläppchen und Zellebene beschäftigen.

To the top of the page